LES ETOILES DE LA COLLINE DE SION VAUDEMONT

Informationen

MAISON DU TOURISME
Rue Notre Dame
54330 SAXON SION
03 83 25 14 85
contactsion@lepredenancy.fr

Die Sternsuchenden können gegenüber vom Kreuz Ste. Marguerite nicht weit nach dem Reitgelände das Erdreich durchstöbern, da Sie dort die grösste Chance haben werden, welche zu finden.

Der Ursprung  der Sterne

Die Sterne, die normalerweise als Trochiten oder Krinoide bezeichnet werden, sind fossilisierte Tierfragmente. Diese Meerestiere, die den Seeigeln und den Seesternen ähnlich sind, gehören zu den Stachelhäutern (Echinodermata). Vor ungefähr 200 Millionen Jahren war dieses Gebiet von einem warmen Gewässer bedeckt. Sie wurden auch als Seelilien bezeichnet und ihre Abkömmlinge existieren heute noch.

Das Leben der Trochiten

Sie lebten in einer Kolonie und waren je nach Art   am Meeresboden befestigt. Sie ernährten sich, indem sie mit ihren beweglichen Armen kleine Organismen aus dem Wasser herausfilterten. Ihre Stiele waren sehr beweglich und haben Ablagerungen gesammelt. Sie wurden in dem Sedimentgestein bewahrt, das sich bildete, als sich das Meer zurückgezogen hatte.

Die Sterne, Elemente des Stieles des fossilierten Tieres, sind noch zahlreich im kalkhaltigen Gestein dieser Gegend enthalten.  Sie sind Zeugen der Zeit Bajociums (Stufe der Mitteljura Serie).

Die Sage zum Sprung der Jungfrau

Eines Abends ritt eine junge Prinzessin aus Vaudémont auf dem Rückweg vom Besuch der Jungfrau von Sion mit ihrem weißen Schimmel den Bergkamm entlang. Auf halbem Wege sah sie plötzlich einen Reiter aus dem Wald hervorkommen, der sie zweifelslos verfolgte. Aufgrund seiner Geschwindigkeit erkannte sie, dass er sie erfassen und sexuell belästigen wollte. Vor lauter Angst beschleunigte sie ihr Pferd, aber der Reiter wurde schneller und erreichte sie fast. Das junge Mädchen rief also: Gute Jungfrau von Sion rettet mich! Sie stürzte sich in eine tiefe Schlucht und ihr Pferd fiel aufrecht auf einen großen Stein, auf dem es die Spur der vier Eisenhufen hinterließ. Zur gleichen Zeit ergriff die Jungfrau im Himmel eine Hand voll von  Sternen, die bei Einbruch der Nacht erleuchteten und warf sie dem Reiter in die Augen und auf sein Pferd, welches dadurch geblendet wurde, sich aufbäumte und umkehrte.

Ein Sprichwort sagt, dass die jungen Mädchen, die den Boden absuchen und 9 Sterne finden, sicher sein können, im laufenden Jahr einen Mann zu finden.

Pratique de l'activité : im Draußen

Möchten Sie die aktuellsten Neuigkeiten erfahren, fordern Sie unseren Newsletter an

M'inscrire ici
DNC   Copyright © 2020 Maison du tourisme en Pays Terres de Lorraine